Neues von EDE…

Hallo ihr,
na was habt ihr die letzten Wochen so ohne uns gemacht?!
Hier in Telgruc-sur-mer ist richtig viel los. Ihr habt ja schon einiges vom Hike lesen können. Aber keiner von euch, da sind wir uns sicher, kann sich vorstellen wie wunderschön der Sonnenuntergang und der Sternenhimmel hier sind. Wenn die Sonne untergeht, färbt sich der Himmel lila, rosa, gelb und orange und in der Nacht sehen wir unzählig viele Sterne. Wer Glück hat sieht auch eine oder mehrere Sternschnuppen. Diese Schönheit kann man mit keiner Kamera einfangen (ausser Kevin). Aber natürlich liegen wir nicht den ganzen Tag auf dem Rücken und sehen uns den Himmel an, dafür sorgen schon unsere Leiter die uns jeden Tag etwas neues bieten. Letzten Sonntag zum Beispiel sind wir in die Stadt gelaufen und anschließend lagen wir den ganzen Tag am Strand und wir gehen so oft wie möglich schwimmen.
In den letzten Tagen war dies jedoch nicht mögich da es immer häufiger regnet. Das Programm macht Spaß, wir müssen einen Mordfall aufklären und der Kommissar ist keine große Hilfe 🙂 Der mit seiner „Familienblume“ (alias Stammbaum). Das Programm schafft uns alle. Jedoch ist das schlafen außerhalb der Zelte höchst gefährlich. Seien es die Juangs mit der Wasserflasche, die Freundinnen mit dem Edding, der Regen oder ein Leiter der meint sich auf einen draufsetzen zu müssen, alles kam schon vor. Hier werden viele neue Freundschaften geknüpft. Wir können uns nicht beklagen. Heute zum Beispiel haben wir einen Kinoabend und wir können es gar nicht erwarten euch den Rest zu erzählen.
Bis dann,
eure EDEn
(geschrieben von Ronja, Fides und Nicki)

8 Gedanken zu „Neues von EDE…“

  1. Hallo ihr Don Boscorianer,
    wir hätten uns ja sehr gerne fürchterlich gelangweilt, so ohne euch,
    aber, sorry, die Realität sieht anders aus…
    Wir wünschen euch allen noch jede Menge tolle Tage,
    (hoffentlich wird das Wetter wieder besser) ohne nervige Eltern
    und Geschwister 🙂
    Liebe Grüße von der hois-family

  2. Hallo Ihr Lieben,
    Ihr seid ja endlich richtig fleißig beim Schreiben und Eure zwei Berichte hören sich interessant und spannend an. Wir vermissen Euch schon lange und freuen uns auf Euch…
    Genießt die Zeit in Frankreich mit Euren Freunden und vor allem: schaut Euch die Sterne ganz genau an, denn bald – wenn die Schule beginnt – liegt Ihr wieder im Bett, wenn sie zu sehen sind.
    Viele Grüße aus Buer an Euch alle und vor allem an Fides und Kester von
    Liv, Dirk und Saskia

  3. Hallo ihr Franzosen!!!
    Wir wuenschen euch noch eine paar schoene Tage. Vielen Dank fuer eueren tollen Bericht. Langeweile kommt auch ohne euch nicht auf,aber leider haben wir nicht so tolle Leiter die uns den ganzen Tag bespaßen.Schnucke wir druecken dich und Gruesse an alle.
    Reinhard,Birgit und Pummel

  4. Hallo, ich sag nur: geiles Lager, super Juffis, Hammer Stimmung. Schade nur, dass ich gestern schon fahren musste. Irgendwie vermisse ich die gefühlten 100 intelligenten Fragen pro Stunde 😉 Sehen uns Sonntag am Bus. Viel Spass noch.

  5. Hallo liebe Juffis,wir grüssen ganz besonders den Stamm St. Peter und Paul aus Hattingen ,wo unsere Marie mit dabei ist. Wir hoffen unsere Postkarte ist angekommen.Wir wünschen Euch einen schönen letzten Tag in Frankreich und hoffen dass Ihr eine gute Heimfahrt habt. Marie ,wir freuen uns auf dich und haben dich lieb.
    Bis Sonntag sagen Robin,Corinna und Dirk

  6. Salut Exodusler!
    So ich denke nach fast zwei Wochen seit Ihr jetzt hoffentlich alle fit in Französich.
    Und das läßt für das neue Schuljahr hoffen.
    Wir hoffen Ihr habt noch einen letzten schönen Tag und könnt morgen wenigstens im Trockenen einpacken. So wirklich unglücklich seht Ihr auf den Fotos auch nicht aus.
    @Tommy: Wir haben die nächsten 50 Wochen wieder den Fragemarathon und haben die Zeit der Stille mal genossen.
    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Sonntag.
    Gut Pfad
    Monki und die kleine Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.